Allgemeine Hinweise

Damit Ihr Aufenthalt in Lima angenehm und ohne Probleme bleibt, beachten Sie bitte folgende Hinweise/Empfehlungen:

Allgemein

  • Der Reisepass ist allgemein erforderlich, muss noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Reisende aus Deutschland, Österreich, Schweiz und den meisten europäischen Ländern brauchen kein Visum für Peru.
  • Der Teilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-, Visum-, Devisen- und Zollvorschriften selbst verantwortlich.
  • Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung wird empfohlen.
  • Es wird empfohlen, immer eine Kopie des Ausweisdokuments bei sich zu tragen. Verlassen Sie Lima nicht ohne Ihren Reisepass. Bei Verlust wenden Sie sich bitte umgehend an das Konsulat Ihres Heimatlandes.
  • Es ist verboten, Gegenstände mit historischem, archäologischem oder künstlerischem Wert ohne entsprechende Genehmigung aus dem Land zu entnehmen.
  • In Peru ist jeglicher Besitz, Gebrauch oder Weitergabe von Drogen, einschließlich Marihuana und Kokain, strengstens untersagt.
  • Reisende sollten US-Dollar oder Euro. Der Umtausch anderer ausländischer Währungen ist in Lima nur begrenzt und außerhalb Lima gar nicht möglich. Euros kann man in Lima und anderen großen Städte auch ohne Probleme wechseln. Wir empfehlen Ihnen das Geld in einer Bank zu wechseln. Vermeiden Sie den Geldwechseln auf der Straße.
  • Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. In Lima und andere große Städte kann man mit der EC-Karte auch ohne Probleme Geld abheben.

Gastregeln

  • Lassen bzw. nehmen Sie keine fremden- oder unbekannten Personen mit ins Haus. Falls Sie Gäste haben möchten, fragen Sie zuerst Ihre Gastfamilie, ob das erwünscht ist.
  • Geben Sie weder die Adresse noch die Telefonnummer des Hauses an Fremden.
  • Wenn Sie das Haus verlassen, schließen Sie alle Türen ab.
  • Lassen Sie keine Essensreste und offene Getränke frei stehen.
  • Die Benutzung vom Telefon/Fax/Internet ist im Preis nicht inbegriffen. Telefonieren in Peru ist besonders teuer, deswegen empfehlen wir Ihnen mit Telefonkarten zu telefonieren.
  • Fragen Sie Ihre Gastfamilie, bis um wie viel Uhr Sie Anrufe bekommen dürfen.
  • Geben Sie Ihrer Gasfamilie immer Bescheid, wenn Sie einmal vorhaben später nach Hause zu kommen. Die Gastfamilie könnte sich sonst unnötig Sorgen machen.
  • Bei mutwilliger Beschädigung der Einrichtung und des Mobiliars müssen Sie die Kosten der Beschädigung selbst übernehmen.

Gesundheit

  • Meiden Sie den Verzehr von Speisen, die von Straßenverkäufern angeboten werden.
  • Das Leitungswasser könnte für Sie (im Gegenteil zu den Einheimischen) nicht verträglich sein. Trinken Sie deshalb lieber Mineral- oder gekochtes Wasser.
  • Sagen Sie Ihrer Gastfamilie Bescheid, ob und gegen was Sie allergisch sind.
  • Denken Sie bei Ihrer Reise an die Mitnahme einer gut ausgestatteten Reiseapotheke, vor allem wenn Sie vorhaben, außerhalb von Lima zu reisen. In Lima sind die Apotheken sehr gut ausgestattet und viele Medikamente werden rezeptfrei verkauft.
  • Bei direkter Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise über ein Gelbfieber-Endemieland (u.a. Zentralafrika, Südamerika) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Empfohlene Impfungen: Gelbfiber, Tetanus/Diphtherie, Hepatitis A, Hepatitis B, Thyfus. Das Gesundheitsamt kann Ihnen hier weiter beraten.
  • Personen mit Herz- oder Kreislaufstörungen, die hoch liegende Städte (wie z.B. Cuzco, Huaraz, usw.) besuchen werden, sollen ihren Arzt konsultieren.
  • Denken Sie an die erhöhte Sonnenstrahleneinwirkung und deren Folgen in sonnigen Tagen, deshalb empfehlen wir Ihnen eine Kopfbedeckung, Sonnenbrille und verwenden Sie ein Sonnenschutzpräparat mit hohem Lichtschutzfaktor.
  • Es ist empfehlenswert, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Eigene Sicherheit

  • Auf der Straße sollten Sie keine größeren Geldbeträge mitführen. Das Tragen von echtem Schmuck wird abgeraten. Passen Sie gut auf Ihre Wertsachen, wie Fotoapparat, Brieftasche, u.a. auf. Ihre Gastfamilie steht Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite.
  • Tragen Sie die Telefonnummer und Adresse Ihrer Gastfamilie immer bei sich.
  • Spät in der Nacht können einige Straßen in Lima gefährlich werden. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Gastfamilie informieren.
  • Taxis sind zu einem großen Teil informelle Unternehmen. Offizielle/Lizenzierte Taxis gelten als sicherer. Taxameter existieren nicht. Der Fahrpreis ist im Voraus mit dem Fahrer auszuhandeln. Taxis an Flughäfen, bei größeren Hotels und solche die telefonisch bestellt werden können, sind in der Regel etwas teurer, aber entsprechend sicherer.

In der Freizeit

  • Lassen Sie Ihre Getränke nie unbeaufsichtigt.
  • Nehmen Sie keine Getränke von Fremden an.
  • Seien Sie in jeder Situation vorsichtig und wachsam.
  • Lassen Sie sich nach einem Disco-Besuch lieber von der Bedienung ein Taxi rufen.
  • Ihre Gastfamilie berät Sie hier gerne.